Pädagogisches Konzept

Das kleine Zebra ist ein verkehrspädagogisches (Mitmach-)Theaterangebot der Aktion GIB ACHT IM VERKEHR von Polizei und Unfallkasse Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit der Projektgruppe NewLimes e.V.
Die Erstklässler müssen ab der Einschulung auch die Herausforderungen auf dem Schulweg meistern. Der Straßenverkehr, Zebrastreifen, Ampelsituationen und das jugendliche Alter – die Unerfahrenheit – alles muss in Einklang gebracht werden. Konkrete Botschaften sind:

  • Darstellung der Notwendigkeit, seinen Namen, die Adresse und Telefonnummer zu kennen.
  • Vorstellung der Polizeiuniform; (wie sieht denn ein Polizist aus)
  • Polizisten sind HELFER
  • Der Straßenverkehr kann gefährlich sein
  • Die Straße ist kein Spielplatz
  • Was muss man beachten, wenn man über die Straße geht
    – einfach so, oder
    – mit Zebrastreifen
    – mit Ampel

Diese Form des Kind gerechten Lernens ist ein wichtiger Baustein in unseren gemeinsamen Bemühungen, die Unfallzahlen zu senken, das richtige Verhalten zu fördern und den Straßenverkehr in Baden-Württemberg sicherer zu machen. Es bindet die Kinder durch Fragen oder bewusst falsches Vormachen in das Theaterstück mit ein und provoziert Reaktionen bei den Kindern. Darsteller bei unserem beliebten Theaterangebot sind Schauspielerinnen der Projektgruppe NewLimes e.V. und „echte” Polizistinnen und Polizisten aus Baden- Württemberg, die hierzu speziell fortgebildet wurden.